Livsstil Event in der nordischen Botschaft Berlin ♦ Skandinavische Kindermode


Bevor ich Mutter wurde, hatte ich überhaupt nichts mit Skandinavien oder skandinavischen Mode am Hut. So gar nicht. Heute sieht das anders aus. Sehr anders. Die schlichte, skandinavische Mode ist mir mittlerweile richtig ans Herz gewachsen und bringt mein Herz regelrecht zum hüpfen, wenn ich sie an meinen Kindern sehe. Deswegen war die Freude groß, als ich zum Livsstil Event in der nordischen Botschaft in Berlin geladen war, welche den Schwerpunkt "Skandinavien" hatte.

Da das Event an einem Samstag stattgefunden hat, haben wir als Familie die Gelegenheit genutzt, um ein Wochenende in Berlin zu verbringen. Am Freitag sind wir angereist, haben Berlin ein wenig erkundet und uns dann einen ruhigen Abend im Hostel gemacht. Am nächsten Samstag Morgen haben Moritz und Pauline Mika und mich zur Botschaft begleitet, um sich im Anschluss einen Vater-Tochter-Tag in Berlin zu widmen.

Für Mika und mich ging es nun rein in das Abenteuer "Livsstil Event". Maria ( von Artventure PR), Johanna (Jättefint) und das gesamte Team haben das Event so unglaublich toll organisiert! Die Location war der Wahnsinn und mal wirklich abwechslungsreich. Für leckeres Essen und Getränke war gesorgt, ebenso wie tolle Marken. Nachdem wir alle begrüßt wurden und jeder sich kurz vorgestellt hat, wurden die Marken vorgestellt. Meine Lieblinge und Neuentdeckungen stelle ich euch im folgenden kurz vor:

Kid's Concept 
Jeder der regelmäßig auf Instagram und vor allem in der Insta-Mama-Welt unterwegs ist, wird diese wundervolle Marke wohl kennen: liebevoll und schlicht designte Produkte für die Kleinen. Neben einigen wunderschönen Möbelstücken für das Kinderzimmer zeichnet sich Kid's Concept insbesondere durch Holzspielzeug aus. Naturfarben und kühle Pastellfarben sorgen dafür, dass ein jedes Spielzeug zu einem echten Hingucker wird!
























Lily Balou und Liv+Lou 
Lily Balou war für mich wohl die Neuentdeckung des Jahres! Ich kannte die Marke zuvor nicht, doch ich habe mich auf Anhieb in sie verliebt. Die Farben, der Stoff, die Designs: einfach alles hat mich angesprochen und ein "Awwwww" aus mir hervorgelockt. Hier werde ich künftig wohl ein Paar Euros lassen. Liv+Lou gehört ebenfalls zu Lily Balou. Die Sachen unterscheiden sich im Design und Preis. Liv+Lou ist eine günstigere Alternative zu der Kleidung von Lily Balou. 
Ich glückliche durfte ein Kleidchen für PauPau mitnehmen und einen Overall für Mika. Das Kleid steht ihr wunderbar, wie ich finde und betont zudem ihre erdbeerblonden Haaren. Hach!





Ducks Day 
Outdoor- und UV-Schutzkleidung mit tollen Designs für Babys und Kleinkinder? Das kann Ducks Day! Als ich die Kleidung sah, fühlte ich mich zurückversetzt in mein Au Pair Jahr in den Staaten. Im Winter trugen die Kinder ähnliche Outdoor-Kleidung. Umso mehr musste ich schmunzeln, als gesagt wurde, dass Ducks Day auf dem amerikanischen Markt sehr gut ankommen würde, insbesondere die Skikleidung. Ducks Day arbeitet bei seiner funktionalen Kleidung vor allem nach dem Zwiebelprinzip: das Kind wird in Schichten gekleidet. Die Outdoor-Kleidung eignet sich prima dafür, die Kleinen trocken zu halten. Sollte es draußen jedoch mal kälter werden, zippt man einfach einen Fleece Overall oder eine Fleece Jacke hinein und schwuppdiwupp, das Kind bleibt bei Wind und Wetter warm. 


Ebbe 
Auch diese Marke war mir neu. Ebbe - Noch nie gehört oder gesehen, doch als die Kleidung mit viel Witz präsentiert wurde, habe ich mich verliebt. Vor allem die Sachen für Jungen haben es mir angetan! Schlicht, schick und tolle Farben. Das ein oder andere Kleidungsstück muss ich mir für Mika zulegen! 




Wheat 
WHEAT hatte meine Aufmerksamkeit aufgrund der schönen Farben. Ich bin kein Fan von grellen, zu knallig bunten Farben. Stattdessen mag ich es schlicht. WHEAT hatte viele Sachen für Mädchen in einem wunderschönen altrosa und einem zarten lila. Mädchenhaft, schlicht und wirklich wunderschön! Außerdem wären die Sachen ein prima Kompromiss für das Töchterchen und mich: sie mag Disney Figuren auf ihrer Kleidung und ich mag es unauffällig und dezent. Das vereint WHEAT in seiner Kollektion und würde wohl PauPau und mich ziemlich glücklich stimmen. Da sie nun auch anfängt zu diskutieren, wären wir uns wohl auch einig, haha!





Luna Skates 
Auf die Luna Skates war ich ganz besonders scharf! Die Rollschuhe sind natürlich (noch) nichts für die Kinder, aber umso mehr für mich! Ach, was kamen da Erinnerungen hoch: Irgendwann in den 90ern, ich auf Rollschuhen und mein Bruder neben mir auf seinem City-Roller. Mich hat sofort die Lust gepackt und ich wäre am liebsten auf Rollschuhen durch Berlin! Zu meinem Glück gab es einige Gewinnspiele an diesem Tag. Und weil der Zufall es so wollte, war tatsächlich ich eine der zwei Gewinnerinnen für die Luna Skates. Ende Oktober kann ich mir dann meine Rollschuhe bestellen. Ich bin schon jetzt voller Vorfreude, aber kann mich nicht entscheiden: welche Farbe soll ich bloß nehmen? Was sagt ihr? 




Zezuzulla 
Zezuzulla war mir schon von Instagram bekannt. Nun konnte ich mir endlich live einen Eindruck der beliebten Marke machen. Was mir sehr gefallen hat, sind die abstrakten Tiermotive auf schlichten Farben. Doch auch die Bettwäsche würde ziemlich gut in unser Kinderzimmer passen! 



Mein Fazit 
Ich kam, ich sah und war begeistert. Das Livsstil Event war rundum perfekt organisiert. Nichts gab es zu bemängeln, nichts zu beanstanden. Neben den vielen tollen Marken war es außerdem toll auf alte und neue Gesichter zu treffen. Zu quatschen, zu lachen und Babys zu bestaunen. So habe ich beispielsweise auch Jasmin und Mio (vom Blog Familie Nimmerland ) wiedergesehen. 

Wisst ihr, ich bin so dankbar, dass ich durch euch und den Blog die Möglichkeit habe, hinter die Kulissen zu schauen. Ich lerne die Menschen hinter den Marken und Profilen kennen. Ihre Geschichten, ihre Ideen und Motive. So machen nicht nur die Zusammenarbeiten Spaß, nein so macht auch das kaufen für mich gleich viel mehr Spaß. Ganz einfach weil ich damit selbst eine kleine Geschichte verbinde. Ich danke Johanna, Maria und dem ganzen Team für die Einladung und ein solch gelungenes Event! 

xxx, B. 

Fotos von René Weides

Kommentare:

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. Hey Bini,
    die Spielzeuge sehen wundervoll aus, keine Frage. Doch ich frage mich immer, wem macht man eigentlich mit diesen Produkten eine Freude? Den Kindern oder doch den Eltern? Überall sehe ich auf Instagram nur durchgestylte Kinderzimmer in monochromen Farben. Manchmal sind glücklicherweise noch ein paar helle (Pastell-)töne mit dabei, doch es bleibt alles zueinanderpassend, zurückhaltend und wenig reizend. Selten sehe ich ein Spielzeug (und man kriegt ja vieles von Verwandten und Freunden geschenkt), welches sich nicht in Form und Farbe einreiht. Und wenn es sie gibt - wurden sie für das Foto versteckt? Was will man eigetnlich damit erreichen? Sollen die Kinderzimmer nicht zu sehr nach Kinderzimmer aussehen? Möchte man Kinder heranziehen, die möglichst ausgeglichen, ruhig und kontrolliert sind, so wie die Farben? Ich weiß, es klingt ein bischen verrückt, doch diese Fragen stelle ich mir schon so lange, weil es einfach so krass auffällt. Seit wann und warum dürfen Kinderzimmer nicht mehr bunt und flippig und damit (meiner Meinung nach kindgerecht) sein? Das ZImmer von Pauline finde ich übrigens noch schön und bunt im Gegensatz zu vielen anderen. Das gleiche mit Kleidung. "Überall" (auf Instagram) sehe ich nur Jäckchen in Beige, rosé, hellblau, grau usw.... Ich finde das zwar für Erwachsene zwar sehr schön, mag solche Töne an mir auch am liebsten, aber für Kinder einfach nur furchtbar trist :(
    Ich hoffe, du nimmst mit den Kommentar nicht böse. Mich würde sehr deine Einstellung zu dem Thema interessieren! :) Habe selbst übrigens keine Kinder, nur Kontakt mit welchen in der Familie.
    Liebe Grüße, Julia

    AntwortenLöschen

Latest Instagrams

Latest Instagrams

  • Bloglovin'
  • facebook
  • instagram
  • Youtube
Back to Top