♡ Wir bekommen ein/einen... ♡♡ Das Geschlecht unseres Bauchbewohners ♡


Im Leben gibt es viele Erinnerungen, die wir in unserem Herzen tragen. Aber meist sind es wenige Erinnerungen, die unser Herz vor Freude und Glück platzen lassen. Erinnerungen, die durch wundervolle Momente ein Leben lang bestand haben und nicht an ihrer Magie verlieren. Auch wir wurden durch einen solchen Moment, eine solche Erinnerungen bereichert- als wir erfuhren, welches Geschlecht unser Bauchbewohner hat.

Es war einfach unglaublich. Unglaublich schön. Als wir zuletzt in der 11. Woche beim Arzt waren, glich der Bauchbewohner einem Gummibärchen. Und nun war da ein kleiner Mensch, der für uns schon jetzt so vollkommen ist. So perfekt mit seinen kleinen Fingern und den kleinen Füßen, die ununterbrochen in Bewegung waren.
Wie schon bei der großen Schwester beobachteten wir, wie das Baby Fruchtwasser schluckte und Schluckauf bekam. Es ist schwer in Worte zu fassen und zu erklären.. Die Liebe ist ab dem positiven Schwangerschaftstest da, doch sie wird einfach immer mehr. Unser Baby so zu sehen, hat mein Herz vor lauter Liebe und Glück fast platzen lassen. 

Ich hatte Hoffnung, ja sogar große Hoffnung, dass wir bei unserem Schwangerschaftsvorsorgetermin beim Frauenarzt das Geschlecht unseres Bauchbewohners erfahren würden. Und trotz der großen Hoffnung versuchte ich mich selbst zu beruhigen und mir einzureden, dass es dafür ja eigentlich noch viel zu früh sei. Bei Pauli haben wir es in der 18. Woche erfahren. Doch nun war ich erst bei 14+1 Schwangerschaftswochen, also gerade einmal am Anfang der 15. Woche. Ich freute mich also einfach darauf, ein Treffen mit unserem Kind zu haben. Ein erstes richtiges Familientreffen, sozusagen. 

Moritz saß mit dem Pauli-Kind neben mir und wir drei schauten mit strahlenden Augen auf den großen Bildschirm, der unser weiteres Familienmitglied zeigte. Pauline war zunächst ängstlich, doch als sie auf dem Bildschirm einen kleinen Menschen erkennen konnte, rief sie immerzu ganz aufgeregt: "Bebii, Papa, Bebi!" 
Ja, mein kleiner Wirbelwind. Vor zwei Jahren lag Mama noch deinetwegen auf der Liege und bestaunte dich und deine Fortschritte und nun wirst du schon große Schwester. Moritz konnte nicht aufhören zu grinsen. Obwohl er ja weiß, dass ich schwanger bin, denke ich, dass ihm dort erst so richtig bewusst wurde, wie weit unser Baby eigentlich schon ist. Wie groß es schon ist, obwohl der Bauch noch recht klein ist. 
Wir waren uns einig: das Baby sieht im Profil schon jetzt ganz anders aus, als die große Schwester. Jedes Kind ist wahrlich einzigartig ♡. 

Das Outing
Bis dahin war dieser Moment so perfekt, so schön, dass ich gar nicht mehr an das Geschlecht dachte, weil es uns einfach egal war. Wir liebten diesen kleinen Menschen schon jetzt so sehr. 
Doch der Arzt schmunzelte und fragte uns mit viel Feingefühl, ob er uns mitteilen dürfe, welches Geschlecht das Kind habe. Moritz und ich schauten uns an, grinsten bis über beide Ohren und sagten schnell "JA!". 
Der Arzt pausierte das Bild und deutete auf ein kleines etwas. Dann sagte er mit einem Lächeln im Gesicht: "Es sieht ganz so aus, als würden sie einen kleinen Jungen bekommen." 

In diesem Moment konnte ich nicht anders, als vor Freude zu weinen. Wir hatten kein Wunschgeschlecht, überhaupt nicht. Nein, über ein Mädchen hätten wir uns genau so gefreut, wie über einen Jungen. Doch dieser Moment der Gewissheit.. oh er war so schön. So wunder, wunderschön. Wir würden einen Jungen bekommen. Einen kleinen Sohn. Pauline wird Schwester eines kleinen Bruders. Dieser Gedanke erfüllt mich noch jetzt mit so viel Glück und Freude, dass selbst beim Tippen dieser Zeilen Tränen über meine Wangen fließen. 

Der Arzt schallte aus verschiedenen Perspektiven und jedes Mal war ganz deutlich zu sehen, dass da ein kleiner Junge in meinem Bauch heranwächst. Dann durften wir ihn noch einmal kurz beobachten. Wie er mit seinen Armen hin und her wedelte, sich mit seinen Beinen an der {Gebärmutter-} Wand abdrückte und scheinbar durch meinen Bauch sprang. 
Dann war dieser wunderbare Termin auch schon vorbei. 

Draußen nahmen Moritz und ich uns in den Arm und freuten uns gemeinsam über unser Familienglück. Das war ein ganz besonderer Moment, der uns wohl auf Ewig in Erinnerung bleiben wird. 

Nun wissen wir endlich, dass du ein Junge bist. Im Hause F. zieht also männliche Verstärkung ein. 
Und wir könnten glücklicher nicht sein. Doch wir stehen nun vor der Herausforderung eines passenden Namens. Deswegen nur her mit den Namensvorschlägen! 

xxx B, Team Blau 









Kommentare:

  1. Ein Junge, wie süß! Ich selber bekomme auch bald einen kleinen Bruder und freue mich sehr :) (In sechs Wochen schon!) Schön war es, als ich meine Hand auf Mamas Bauch gelegt habe und er zutrat.Oder als ich mit beim Frauenarzt war, um dem Herzschlag zu lauschen.<3 Er wird übrigens Milan heißen :D

    Lg
    Jenny

    P.S: Deine Einträge sind echt schön gestaltet bzw. geschrieben und ich verfolge deinen Blog sehr gerne!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach wie schön! Dann auch dir und deiner Familie herzlichen Glückwunsch! Familienzuwachs ist doch immer etwas wundervolles! Schön, dass du deine Mutter bei den Terminen begleitest. Das tat ich damals auch bei meiner Mutter, als sie schwanger war mit meinen Brüdern.

      Alles Liebe,
      Bini

      Löschen
  2. Auch ich musste beim Lesen deiner Zeilen ein, zwei, drei Tränchen verdrücken. Sooo schön!
    Da fühlt man sich doch gleich zurückversetzt in die Zeit als wir erfahren haben das unsere Maus eine große Schwester wird. Nun sind die Beiden schon 3 und 1 1/2 Jahre. Alles Gute Euch! Ich lese so gerne von Dir!
    Lg Tine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wahnsinn oder? Die Zeit vergeht einfach so schnell. Obwohl er noch nicht einmal auf der Welt ist, würde ich die Zeit jetzt am liebsten schon anhalten, weil ich weiß, wie schnell das alles geht, wenn er erstmal da ist.

      Alles Gute für dich und deine Familie,
      Bini

      Löschen
  3. Wie wundervoll. Ich freue mich so sehr für euch!!! auch mir sind eben Tränen gekommen, als ich deinen Text gelesen habe.
    Wünsche dir weiterhin eine schöne Schwangerschaft ❤️

    Liebe Grüße Lena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lena,
      ich danke Dir für deine lieben Worte!

      Sei ganz lieb gegrüßt,
      Bini

      Löschen
  4. Liebe Bini, ♥

    obwohl ich euer Outing schon auf Instagram mitbekommen habe, habe ich es nun endlich auf den Blog geschafft und freue mich, nach dem Lesen des Artikels, nur noch mehr für euch als ohnehin schon. Ich bin mit euch aufgeregt und würde dich am liebsten in den Arm nehmen und dir persönlich gratulieren. Hach, Familienzuwachs ist so etwas Schönes und ich wünsche euch von ganzem Herzen das Beste und dir weiterhin eine schöne Schwangerschaft.

    Ganz liebe Grüße,
    Deborah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh liebe Deborah, hab vielen Dank für deine Lieben Worte! Ich habe mich sehr gefreut und fühle mich mal einfach virtuell umarmt!

      Ich sende dir ganz liebe Grüße,
      Bini

      Löschen
    2. Das mit der virtuellen Umarmung ist eine super Idee. Dann schicke ich dir nun jeden Tag eine davon. :))

      Löschen

Latest Instagrams

Latest Instagrams

  • Bloglovin'
  • facebook
  • instagram
  • Youtube
Back to Top