♢ Die Sache mit dem Urlaub als Studenten-Eltern ♢♢ Wie wir uns den jährlichen Familienurlaub dennoch leisten können ♢


Im Mai ist es wieder soweit: es geht in den jährlichen Familienurlaub. Doch was muss ich mir nicht alles anhören, wenn wir in den Urlaub fliegen. "Wie könnt ihr euch das leisten?" "Wie macht ihr das mit dem Geld?" "Wo nehmt ihr das Geld für den Urlaub her?"
Um mal ein bisschen Klarheit zu verschaffen, verrate ich euch, wie WIR es schaffen trotz Studium und Kind in den Urlaub zu fliegen.

In den Köpfen vieler Leute herrscht leider das Verständnis, dass man sich als junge Familie, die auch noch studiert keinen Urlaub leisten kann. Nein, man darf sich regelrecht keinen Urlaub leisten.
Dabei muss doch auch beachtet werden, dass jeder unterschiedliche Prioritäten hat. Dass jeder sein Geld im Monat anders verteilt. Dem ein oder anderen mag es wichtig sein, monatlich viele neue Kleidungsstücke zu kaufen, seinem Interesse nach Mode nachzugehen. Wieder jemand anders gibt sein Geld lieber für gutes Essen im Restaurant aus. Und wieder wer anders legt seinen Fokus auf sein Hobby, das eventuell auch sehr kostspielig sein kann.
Und wir? Wir ernähren uns gern gesund {naja, hin und wieder gibt es auch Ausnahmen} und Reisen gerne. Natürlich können wir unserer Reiselust nicht so nachgehen, wie wir uns das wünschen. Dann wären wir wohl das ganze Jahr auf Entdeckungstour in fernen Ländern. Doch ein Urlaub im Jahr sollte es sein. Und das haben wir mit Kind bisher ganz gut geschafft.
In diesem Jahr geht's für 10 Tage nach Mallorca, wo wir auch schon im letzten Jahr Urlaub gemacht haben. Neben 8 Tagen auf Mallorca, haben wir es im letzten Jahr sogar geschafft, fünf Wochen in den USA zu verbringen. Roadtrip in den Süden inklusive. Aber wie stellen wir das eigentlich an? Wie können wir uns den Urlaub mit Kind überhaupt leisten? 

Eigentlich ist es kein großes Geheimnis, wie wir das schaffen: wir sparen. Wir legen Geld beiseite, dass nur für den Urlaub gedacht ist. Nur für wundervolle Qualitätszeit mit der Familie fernab von zu Hause. Wo wir genau sparen? Ich erzähl's euch: 
  • Miete. Der wohl größte Kostenfaktor einer Familie ist das Haus bzw. die {Miet-}Wohnung. Obwohl wir in Hannover studieren, leben wir etwa 100 km von Hannover entfernt, weil es auf dem Land schlichtweg günstiger ist. Viele meiner Freunde mit Kind zahlen in Städten an die 1000€ für die Miete, wir hingegen nicht einmal die Hälfte dessen. 
  • Shopping. Andere gehen gerne shoppen, ich bin in dieser Hinsicht ein bisschen geiziger. Natürlich freue ich mich auch über das ein oder andere neue Kleidungsstück, doch das hält sich wirklich in Grenzen. Im Jahr kaufe ich mir vielleicht ein oder zwei Mal etwas neues, was einen Wert von 200€ nicht unbedingt übersteigt. Klar gibt es auch mal Ausnahmen, aber nur, wenn ich etwas wirklich brauche, wie zum Beispiel eine neue Winterjacke. Das selbe gilt im übrigen für Moritz und Pauline. Na gut, für Pauli gebe ich schon lieber Geld aus, doch meist kaufen wir auch nur das, was sie aktuell wirklich benötigt: Bodys in einer passenden Größe oder saisonale Kleidung. Unsere Kleiderschränke sind überschaubar. Sehr überschaubar. Macht uns aber nichts aus. 
  • Freizeitgestaltung. Während andere ihre Freizeit im Kino, in der Cocktailbar oder beim Brunch im neusten Café verbringen, gehen wir im Stadtwald spazieren, schlendern über den Markt oder sind am See. Natürlich gehen wir auch mal ins Kino oder in den Zoo, doch das hält sich in Grenzen. Was wir uns jedoch regelmäßig erlauben, ist ein Restaurantbesuch. 
  • Geldgeschenke. Zu besonderen Anlässen {Geburtstag, Weihnachten, spendable Oma} bekommen wir immer wieder Geld geschenkt. Ja, oft wünschen wir uns nichts anderes, weil wir ja das Ziel haben, in den Urlaub zu fliegen. Dieses Geld kommt sofort ins Sparschweinchen! 
Wie ihr seht, ist es kein großes Geheimnis, wie wir ein paar Euros für einen Urlaub beiseite legen. Jeder handhabt seine Ausgaben unterschiedlich. Bei dem einen bleibt am Ende des Monats etwas über, um es beiseite zu legen, bei dem anderen nicht. Es hängt eben davon ab, wie man sein Geld wo verteilt. 
Des weiteren kommt hinzu, dass wir keinen Pauschalurlaub buchen, sondern Flüge, Mietwohnung und Mietwagen jeweils separat buchen. Zum einen ist das pro Person gerechnet oft viel günstiger und zum anderen sind wir einfach nicht der Typ für pauschale Urlaube im Hotel. Wir gehen in lokalen Einkaufsläden einkaufen und essen ein bis zwei Mahlzeiten am Tag in der gemieteten Wohnung. So halten sich die Kosten im Urlaub im Rahmen und wir haben eine tolle Zeit als Familie fernab des Alltages. Für uns gehört das jährlich einfach dazu, da wir im Urlaub einfach ganz anders entspannen, als zu Hause. In diesem Jahr haben wir sogar meine Mutter eingeladen und ihr den Flug bezahlt. Pauli hat die Oma dabei, meine Mutter kann ebenfalls dem Alltag entfliehen und wir werden uns den ein oder anderen kinderfreien Abend bei einem Spaziergang gönnen. 

Wir für unseren Teil freuen uns schon sehr auf den bevorstehenden Urlaub im Mai! 

xx, Bini


Unsere Flitterwochen in den USA im August/September 2016





 Unser spontanster Urlaub nach Mallorca im März 2016



Kommentare:

  1. Liebe Bini,

    ich muss ja ehrlich sagen, dass ich euch um eure Miete beneide. Ich meine mich daran zu erinnern, dass ihr auf 120 qm lebt? Wir auch. Ich wohne in einer WG, wir sind insgesamt vier Studenten und teilen uns 120 qm für fast 1300€ plus Strom.. Gut, für München ist das ein Schnäppchen, aber es geht eben doch viel Geld für Miete drauf.
    Ich kenne das, wenn man sich als Student für jede Ausgabe rechtfertigen muss und auch wenn ich immer wieder das Gefühl habe, Leuten eine Antwort geben zu müssen, möchte ich dir sagen, dass du das nicht tun musst. Du bist niemandem Rechenschaft schuldig - die Leute sollen reden, wenn sie nichts Besseres zu tun haben. :)

    Ich freue mich schon total, euren Mallorca-Urlaub via Instagram zu verfolgen! Ich war leider noch nie dort, aber wer weiß, wohin mein Weg noch führt. :)

    Fühl dich umarmt!
    Liebste Grüße,
    Deborah

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Deborah,

    demnächst muss ich Dir mal ein Dankeschön zukommen lassen, weil du immer so fleißig kommentierst! Danke Dir!
    Ja, unser Mietpreis ist in der Tat ein Träumchen. Allerdings wohnen wir auch im Nirgendwo.. Hin und wieder kommt da schon der Wunsch auf, wieder in die Stadt zu ziehen, aber es ist eben zu teuer, bezehungsweise sehen wir es nicht ein, für mehr Geld lediglich den halben Wohnraum zu bekommen. Dann bleiben wir lieber ganz idyllisch auf dem Lande.

    Aber München ist auch super schön! Wir sind nächsten Monat dort- darauf freue ich mich schon!

    Ganz liebe Grüße,
    Bini

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Bini, sehr schöner beitrag (wie eigentlich immer). Ich fliege mit meinem Freund auch jedes Jahr weg trotz das ich bis letztes Jahr in der Ausbildung war und seit Oktober 2016 noch studiere. Schon während meiner Ausbildung wurde ich von Kollegen immer komisch angeschaut wenn ich gesagt habe das wir wegfliegen und wohin. Mein Freund ist zwar berufstätig aber trotzdem will ich mir meinen Urlaub selbst finanzieren und tu das auch weitestgehend. Es ist immer mal so das er mir einwenig entgegenkommt, da er es halt so gern will das wir halt dann doch wohin fliegen wo es vielleicht mal 100 oder 200 Euro teurer ist und ich sonst gar nicht erst ja zu einem Urlaub sage, weil es für mich nicht machbar wäre.

    Ich kann dich da also voll verstehen. Macht so viel Urlaub wie ihr wollt..es ist schließlich euer Geld. Andere geben es wie du schon geschrieben hast für Hobbies aus oder für Zigaretten oder Sachen die ungesund sind und wundern sich wieso sie am Ende des Monats nichts zurück legen können.

    Ich bewundere euch als studyeltern sehr. Vielleicht gehöre ich in den nächsten Jahren auch dazu. ��

    Liebe Grüße Lucie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lucie,
      danke für deine lieben Worte! Die Leute sollten andere Leute einfach Leben lassen und sich um ihr eigenes Leben kümmern.
      Schön, dass dein Freund dich dabei unterstützt! Bei Moritz und mir war es auch immer so: hatte einer kein Geld, kam der andere für ihn auf. Wir würden es immer wieder so tun!

      Ganz liebe Grüße,
      Bini

      Löschen

Latest Instagrams

Latest Instagrams

  • Bloglovin'
  • facebook
  • instagram
  • Youtube
Back to Top