♢ Unsere Veränderungen durch das Abstillen ♢♢ Unser Erfahrungsbericht ♢


Abstillen. Einige Kinder stillen sich selbst ab, wieder andere würden sich wohl am liebsten bis zur Einschulung stillen lassen. Wenn eine Mutter dies aus verschiedensten Gründen nicht mehr möchte, sind daran auch oft gewisse Erwartungen geknüpft. Erwartungen an die Veränderung. Verbesserung von Verhaltensmustern. Doch was verändert sich mit dem Abstillen? Ich sage euch, was sich bei uns verändert hat.

Wie bei so vielen Fragen gibt es auch hier keine allgemein gültige Pauschalantwort. Jedes Kind ist anders und reagiert unterschiedlich auf bestimmte Veränderungen. Von daher kann ich im folgenden nur von unserer Erfahrung sprechen.

Was sich verbessert hat 
Ganz eindeutig hat sich Paulines Essverhalten gebessert. Vor dem Abstillen hat sie sich fast ausschließlich von der Muttermilch ernährt. Ich denke nicht, dass es ihr an etwas gemangelt hat, doch es hätte mir ein besseres Gefühl gegeben, wenn sie besser gegessen hatte, da ich sie an einigen Tagen mit dem Papa zu Hause lassen musste. Mit dem Abstillen wurde sie mehr oder weniger dazu gezwungen zu essen. Wir haben sie nie zu etwas gedrängt, haben stets ihr die Entscheidung überlassen, ob sie etwas essen möchte oder nicht. Damit wollten wir bezwecken, dass sie mit dem Akt des Essens nichts negatives, keinen Zwang assoziiert. Glücklicherweise ist uns dies auch gelungen. Am liebsten hat sie die Menüs von Hipp aus den Plastikschalen. Seit einigen Tagen ist sie aber auch sehr an unserem Essen interessiert und mopst sich mit ihrer Gabel etwas von unserem Teller. Wir bieten ihr seit einer gefühlten Ewigkeit das zu Essen an, was es auch für uns gibt. Nun wagt sie sich also langsam heran und lässt sich davon auch gerne mal 3-4 Löffel schmecken. Dann sollen es aber wieder ihre geliebten Menüs von Hipp sein. Uns ist es recht, wir wollen uns ja schließlich auch weitestgehend nach ihr richten.

Was unverändert geblieben ist
Durch das Abstillen habe ich mir erhofft, dass Pauline sich auch mal vom Papa ins Bett bringen lässt oder sich Nachts an ihn kuschelt und von ihm beruhigt werden kann. Aber: Fehlanzeige! Sie ist nach wie vor ein total Mama bezogenes Kind, ob mit oder ohne Brust.
Auf der einen Seite freut es mich natürlich unglaublich, dass sie so an mir hängt. Jedoch gibt es auch Situationen, in denen ich mir wünschen würde, dass sie mit uns beiden gleich gut zurecht kommen würde. Zum Beispiel wenn ich in der Uni bin und Moritz sie Mittags davon überzeugen möchte, zu schlafen. Oder wenn ich Nachts einfach nicht mehr kann und durch Moritz abgelöst werden möchte. Oder wenn ich Nachts schlicht weg mal keine Lust habe aufzustehen und dann am liebsten Moritz einen Seitenhieb verpassen würde und sage: "Du bist dran!".
Aber das gestaltet sich im Hause F. leider nicht so leicht. Ich muss wohl akzeptieren und genießen, dass Pauline {noch} so viel Mama-Nähe benötigt.

Durchschlafen durch Abstillen? 
Oh ja, auch das war eine meiner größten Hoffnungen. Durchschlafen. Liegen bleiben. Erholsame Nächte. So richtig Durchschlafen tut Pauline allerdings nicht. Sagen wir es so: die Nächte sind erholsamer geworden, aber es gibt noch Luft nach oben.
Sie geht gegen 20 Uhr schlafen und wird bis 23 Uhr noch etwa ein bis zwei Mal wach. Hierbei genügt es, wenn ich sie kurz auf den Arm nehme und wieder in den Schlaf schaukle. Meist dauert das nur ein bis zwei Minuten. Zwischen 1:30 Uhr und 4:00 Uhr möchte sie eine Flasche und schläft dann wieder ein. Jedoch gab es auch Nächte, in denen sie nach ihrer Flasche noch 1 1/2 Stunden in einem halb wachen Zustand verweilt, bevor sie wieder einschläft.
Pauline schläft seit dem Abstillen fast die ganze Nacht in ihrem Bett, welches bei uns im Schlafzimmer steht. Ab 5 Uhr besteht sie jedoch darauf, in unser Bett zu kommen und sich mit ihrem Kopf ein meinen zu kuscheln und Papa die Füße entgegen zu strecken. Zwischen 7:00 und 8:00 Uhr wird Pauline wach und begrüßt uns beide mit Küssen und Umarmungen. Oft bleiben wir noch eine halbe Stunde im Bett, bevor wir aufstehen, um zu kuscheln, zu spielen und einfach wach zu werden.

In einigen Nächten wird sie öfter wach, in anderen weniger. In einigen Nächten plagen sie die Zähne, ein Schub, schlechte Träume oder eine Erkältung, in wieder anderen Nächten schläft sie ganz friedlich. Keine Nacht gleicht der anderen, aber es ist besser geworden. Wir zwängen ihr keine Schlaflernprogramme auf, da wir davon überzeugt sind, dass sie so nachhaltig besser zu schlafen lernt. Ohne Zwang, ohne Geschrei, ohne negative Assoziationen. Wir sind jetzt schon weiter als vor 6 Monaten und in weiteren 6 Monaten wird sich mit Sicherheit auch wieder einiges an ihrem Schlafverhalten geändert {gebessert} haben.

Das Abstillen hat ganz klar Veränderungen mit sich gebracht, die es mit der Brust nicht gegeben hätte. Allerdings darf man das Abstillen nicht als ultimative Lösung sehen, die all unsere Sorgen verblassen lässt. Es wird immer Mütter geben die die Erfahrung gemacht haben, dass sich dadurch alles gebessert hat. Es wird Mütter geben, die danach weiterhin mit den gleichen 'Problemchen' zu kämpfen haben, wie zuvor. Und es wird Mütter geben, die sich irgendwo dazwischen Positionieren können. Ich für meinen Teil bereue diesen Schritt nicht und bin dankbar für die wenigen, aber spürbaren Veränderungen.

xx, Bini

1 Kommentar:

  1. Huhu,
    Da du auf Instagram gefragt hast, was sich bei uns so durchs abstillen geändert hat, hier meine Antwort:
    Eigentlich nichts :D sie schläft meistens immer noch nicht durch, sondern möchte nachts irgendwann zu uns ins Bett oder Wasser trinken. Sie schläft genauso viel oder manchmal auch wenig in ihrem Bett.
    Mein Mann kann sie weiterhin nur ins Bett bringen, wenn ich wirklich nicht zu Hause bin. Joar. Das stillen ist bloß kein Beruhigungsmittel mehr. Stattdessen kuschelt sie halt gerne und hält Händchen.
    Eine bahnbrechende Veränderung war also nicht da und wir stillen nun seit 2,5 Monaten nicht mehr :)

    Ich finde es schön, dass ihr euren Weg gefunden habt <3 vielleicht haben wir dann auch bald alle das Glück, dass unsere Mädels auch den Papa mal nachts gerne haben :D

    Viele Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen

Latest Instagrams

Latest Instagrams

  • Bloglovin'
  • facebook
  • instagram
  • Youtube
Back to Top