♢ Moritz' Küche: Weihnachtliche Rezepte ♢♢ Orangen-Käse-Spätzle ♢



Im Hause F. gibt es klare Arbeitsteilungen. Ich räume die Wohnung auf und kümmere mich um die Wäsche, während der Herr des Hauses den Kochlöffel schwingt. Zu meinem Glück kocht er besser, als ich aufräume. Im ernst, er kocht so richtig gut. Deswegen zeigt Moritz euch heute eins unserer liebsten Gerichte in der Weihnachtszeit.

Weihnachtsrezept - Kalorienbombe I -  Orangen-Käse-Spätzle

Spätzle:
50g Käse (Mozzarella/Emmentaler) gerieben
1-2 Orangen
Rucola
200ml Milch
200ml Sahne
200g Schinkenwürfel
1000 kg (frische/pfannenfertige) Spätzle
Salz & Pfeffer
Muskat (gemahlen)
Nelken (gemahlen)
8 Kräuter (gefroren)
Alternativ: Petersilie, Kresse, Dill, Schnittlauch, Sauerampfer, Borretsch, Pimpinelle



Beilagensalat:
Blattsalat-Mischung
Branntwein-Essig (Auch lecker: Apfelessig)
1 Orange
Sonnenblumenöl
Salatkräuter (gefroren)
Alternativ: Petersilie, grüner Knoblauch, Kresse, Dill, Schnittlauch
Trockenzwiebeln
Zucker 



[Ich benutze bei meinen Angaben zur Herdplattenwärme die individuellen Werte meines Herds und werde diese immer wie folgt angeben. Wobei 1/9 für die niedrigste Stufe und 9/9 für die heißeste Stufe steht. Weil bei jedem die Herdeinstellungen und die Hitze unterschiedliche Abstufungen haben, müsst ihr es also ggf. anpassen.]

Das Salatdressing wird der Einfachheit halber als erstes vorbereitet. Dafür müsst ihr eine Orange pressen und den Saft zusammen mit einem Schuss Öl, ein paar Spritzern Essig und Zucker (Menge richtet sich nach Essigzugabe oder einfach nach Geschmack) in einem Kännchen verrühren. Dann die Kräuter und Trockenzwiebeln dazu und nach kurzem Mischen ziehen lassen. 

Bei den Spätzle werden als erstes die Schinkenwürfel in eine beschichtete Pfanne ohne Öl gegeben und angebraten (Herd 9/9). (Nimmt man magere Schinkenwürfel ist ein wenig Öl jedoch zu empfehlen.) 

Während der Schinken vor sich hin brät, kann man schon mal eine weitere Orange hälften und den Saft auspressen. (optional: Fruchtfleisch mit aufbewahren)

Nachdem es gut brutzelt und sich das Fett aus den Schinkenwürfeln gelöst hat, kann man die Hälfte der abgeriebenen Orangenschale hinzugeben und den Herd ein wenig heruntersetzen (6/9). 
Nur kurz mit anbraten und dann den Saft der Orange zum ablöschen nutzen.

Dann die Spätzle (pfannenfertig) und Milch hinzugeben und zusammen aufwärmen. Sahne hinzugeben und durchgehend umrühren. Es ist wichtig darauf zu achten, dass nichts mehr anbrät oder verbrennt. Passt ggf. eure Herdplatte an. 

Eine Prise Salz und Pfeffer hinzugeben. 

Wenn alles gut durchgerührt und erwärmt ist, langsam den Käse untermischen. Sobald die Spätzle so richtig käsig-cremig durchzogen sind, die restliche Orangenschale (optional: auch das übrige Fruchtfleisch) und die Kräuter über die Spätzle streuen und mit unterrühren. 

Abschließend den Rucola hinzugeben und mit Muskat und Nelken (gemahlen) verfeinern. Spätzle dann mit dem Salat entweder zusammen anrichten oder in separaten Schüsseln anbieten. Fertig. 

Wie ihr seht, ist es ein ganz schnelles und einfaches Gericht.
Nun guten Appetit bei diesem kleinen sündigen weihnachtlichen Geschmackserlebnis!

Wir wünschen euch weiterhin eine fröhliche Adventszeit














Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Latest Instagrams

Latest Instagrams

  • Bloglovin'
  • facebook
  • instagram
  • Youtube
Back to Top