♢ Wünsche werden wahr ♢♢ Manchmal sogar ganz schnell! ♢


Vor zwei Jahren sah mein Leben noch anders aus. Ich hatte gerade meine Ausbildung zur Kauffrau für Versicherungen und Finanzen im zweiten Lehrjahr abgebrochen. 

Ich wusste relativ schnell, dass dieser Beruf mir nicht liegt und ich etwas anderes machen möchte. Ich bewarb mich an einigen Universitäten und entschied mich schließlich für Hannover, da Moritz auch dort studierte.
Doch schon seit einiger Zeit schaute ich schwangeren Frauen und Eltern mit Babys und Kleinkindern neidisch hinterher. Ich wollte das auch. Ich wollte ein Baby. Während der Ausbildung kam das für mich nicht in Frage. Ich war einfach zu unglücklich, als dass ich ein Kind dieser Situation hätte aussetzten wollen.

Nun war ich eingeschrieben an der Uni Hannover, was bedeutete, dass ich mein eigener Chef war. Ich musste mich nicht mehr für Noten rechtfertigen und auch das Tempo des Studienverlaufes lag in meiner Hand. Mir war sehr schnell bewusst, dass mir das Studium Freude bringt und dass ich es durchziehen würde, ob mit oder ohne Kind. Ich hatte endlich Gewissheit für mich und war wieder zufrieden mit meinem Leben.
Das Thema „Baby“ wurde damit immer präsenter für Moritz und mich.

Wir beschlossen, dass ich die restlichen Packungen meiner Pille aufbrauchen würde {es waren noch vier} und das Projekt „Familie“ dann angehen würden.
Fortan fühlte ich mich quasi schon schwanger, da mein Wunsch {unser Wunsch} in greifbare Nähe gerückt ist. Jeden Tag redete ich davon, jeden Tag googelte ich mich verrückt und jeden Tag konnte ich es kaum erwarten, bis da endlich ein kleiner Mensch in meinem Bauch sein würde.
Im November bekam ich wie gewohnt meine Periode. Und ich wollte die Pille wie - mit Moritz besprochen - erst im März des folgenden Jahres absetzten. Doch dann sagte er etwas, dass uns zu unserem heutigen Kind führte. Zu Pauline. „Du könntest die Pille doch auch einfach jetzt schon weglassen...“.
Das ließ ich mir nicht zwei Mal sagen, oh nein! Wer weiß, wie lange es dauern könnte, bis es dann auch tatsächlich klappt!

Ich hatte eine App auf dem Handy, auf welcher ich alles Rund um die Periode dokumentierte. Ich gab ein, wann meine Periode startete und wann sie endete. Im Gegenzug sagte mir die App, wann ich meine fruchtbaren Tage und den Eisprung haben würde. Nach dem Absetzten der Pille war ich skeptisch, da ich meinen natürlichen Zyklus ja gar nicht kannte. Ich wusste nicht, ob auf diese fruchtbaren Tage nun verlass sein konnte. Aber was habe ich zu verlieren? Nichts! Hat ja auch was schönes, seinem Partner jeden Tag so nah zu sein.

Jedes ziehen im Bauch, jeder neue Pickel und jede Veränderung, egal welcher Art, ließen meine Hoffnung in die Höhe treiben. Vielleicht war ich ja wirklich schwanger, vielleicht hatte es beim ersten Mal geklappt. Doch ich versuchte mich selbst auch wieder zu zügeln und vor Enttäuschungen zu bewahren.

Am 16. Dezember 2014 waren wir auf dem Geburtstag meiner Mutter. Als wir nach der Feier wieder Heim fahren wollte, sagte meine Mutter zu mir, dass mit mir etwas nicht stimmen würde. Dass etwas an mir anders sei.  Dass ich schwanger sei. Das alles sagte sie mir, ohne von unserem Vorhaben zu wissen.
Ich belächelte sie und sagte ihr, dass sie falsch liegen würde. Doch sie lag richtig. Verdammt richtig!
Ich war bereits einen Tag überfällig. Am nächsten Tag packte mich die Ungeduld. Ich kaufte mir einen Schwangerschaftstest, ging auf die nächstbeste Toilette in der Uni, pinkelte auf den Teststreifen und wartete.
Und da war es sofort zu sehen: zwei Striche. Positiv. Ich war schwanger. Da pochte nun ein kleines Herz in meinem Bauch. 


Es war ein auf und ab der Gefühle. Ich war so aufgeregt, voller Vorfreude, aber auch verunsichert. 
Ich war glücklich. Überglücklich!
Zwei Tage später bestätigte auch der Frauenarzt die Schwangerschaft. Ich war bei 5+4 Schwangerschaftswochen. 

Wir weihten unsere Familien ein und waren fortan alle voller Vorfreude auf den kleinen Menschen, der unser Leben schon ganz bald bereichern sollte. 


xx, Bini 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Latest Instagrams

Latest Instagrams

  • Bloglovin'
  • facebook
  • instagram
  • Youtube
Back to Top