Vintage Wedding - Wir sagen JA!




Im Dezember 2014 hielten wir den positiven Schwangerschaftstest in den Händen, im Juli 2015 hielt Moritz um meine Hand an und im August diesen Jahres war es dann soweit: wir gaben uns das Ja Wort!

Wir haben uns für eine standesamtliche Hochzeit auf einer Burg in der Lüneburger Heide entschieden und gegen eine weitere kirchliche Trauung. Wir waren während unserer Beziehung nicht einmal gemeinsam in der Kirche, sodass wir nun auch keinen Grund für uns sahen, uns kirchlich Trauen zu lassen. Der sogenannte 'Rittersaal' bot dennoch ein rustikal-romantisches Ambiente. Die Planungsphase war oft nicht ganz leicht, da wir alles selbst geplant und organisiert haben. Letztendlich war alles jedoch noch viel schöner, als ich es mir vorgestellt habe.

Moritz verbrachte die Nacht vor der Hochzeit mit seinen Jungs in einem gemieteten Landhaus, unweit der Hochzeits-Location entfernt. Meine Mädels verbrachten die Nacht mit Pauli und mir bei uns zu Hause.
Um an dem großen Tag nicht unnötig in Stress zu geraten, organisierte ich mir eine Friseurin direkt nach Hause, die mir die Haare und das Make Up machte. Mir war wichtig, dass ich nur ein leichtes Nude Make Up tragen würde, da ich auch im Alltag nur wenig Schminke verwende und es zu dem Stil der Hochzeit passte. Glücklicherweise hatte ich eine ganz wundervolle Fotografin, die ganz viele wundervolle Momente dieses Tages festgehalten hat. 
Pauline fuhr mit meinen Freundinnen zur Burg, wo Moritz sie dann nahm und auf mich wartete, denn um 12 Uhr war die Trauung. Mein Vater holte mich ab und versuchte mich mit Witzen vor meiner eigenen Aufregung abzulenken. Ich glaube, dass ich noch nie so aufgeregt war, wie in diesem Moment. Wir fuhren auf das Burggelände und da erwarteten mich schon meine zwei jüngsten Brüder, die eine besondere Rolle spielten: sie kündigten mich mit einem 'Here comes the Bride' Banner bei dem Bräutigam und der Hochzeitsgesellschaft an. Ich hätte sie natürlich auch Blumen streuen lassen können, doch diese Idee hat mir so gut gefallen. Ich denke, dass die beiden das Tragen des Banners auch wesentlich besser fanden, als Blumen zu streuen.

Und dann kam er, der große Moment: mein Vater brachte mich meinem zukünftigen Mann, der vorne auf mich wartete mit unserer Tochter auf dem Arm. Alle Gäste standen auf und Moritz Cousin spielte- Achtung erschreckt euch nicht- das Theme Lied von Jurassic Park. Klingt im ersten Moment vielleicht merkwürdig, aber wenn ihr euch die Melodie mal ohne Dinosaurier vorstellt, ist er wirklich schön. Vor einigen Jahren sagten wir uns, dass wir zu diesem Lied heiraten werden und so kam es glücklicherweise auch.

Mein Vater übergab mich Moritz, beide hatten Tränen in den Augen. Es war ein wirklich schöner Moment! Wir setzten uns, hinter mir saß Moritz Familie und zu Moritz Seite saß meine Familie. Dann fing der Standesbeamte auch schon mit der Begrüßung und der Rede an.
Leider war Pauline zu diesem Zeitpunkt so müde, dass sie laut anfing zu weinen. Meine Großmutter nahm sie dann und versuchte sie draußen zu beruhigen. So konnten wir uns immerhin einigermaßen auf uns konzentrieren. Dennoch ertappte ich mich ganz oft dabei, wie ich dem Standesbeamten nicht zugehört habe, weil ich Pauline ganz laut weinen hören hab. Doch dann kam die Frage aller Fragen und wir beide beantworteten sie mit einem lauten "Ja!". Wir setzten unsere Unterschriften und gingen dann direkt nach draußen, um unser immer noch weinendes Kind zu nehmen. Sie beruhigte sich wieder und all unsere Gäste gratulierten uns!

Zur Feier gab es Sekt {oder Orangensaft} und wir schnitten die Hochzeitstorte {gegen 13.30 Uhr} an, die meine Tante für uns gemacht hatte. Wir haben uns bewusst dafür entschieden, die Torte direkt nach der Trauung anzuschneiden, weil es bis zum Essen noch so lange gedauert hätte. Außerdem bin ich ungeduldig und Hallo? Wer isst nicht gern zuerst Kuchen?! Für den herzhaften Geschmack war auch etwas dabei, es gab Canapés mit Käse, Wurst und Gemüse.
Nachdem wir die Torte angeschnitten haben, verabschiedeten wir uns für etwa eine Stunde, um Fotos von der Fotografin machen zu lassen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen, wie ich finde.

Als wir zurückkamen, war so einiges organisiert von der Familie und Freunden. Wir ließen Tauben fliegen und eine meiner Freundinnen überraschte uns mit unzähligen Luftballons, die wir gemeinsam mit unseren Wünschen fliegen ließen.
Gegen 17 Uhr gab es dann Essen. Beim Buffet war für jeden Geschmack etwas dabei.

Wir haben bei der Vorbereitung versucht auf alle Gäste Rücksicht zu nehmen, egal ob Babys, Kleinkinder, Kinder oder Erwachsene. So gab es eine Candy Bar mit kleinen Tüten, damit die Kids viel nach Hause nehmen konnten. Wir richteten eine Krabbel-Ecke für die ganz kleinen Gäste ein mit viel Spielzeug. Das passte optisch zwar nicht zur Dekoration, aber mir war es wichtig, dass die Mütter ihre Kinder auch mal krabbeln lassen konnten. Wir bauten sogar eine Playstation für die älteren Kinder auf, aber erwischten ziemlich oft Erwachsene an der Konsole.

Wir baten Freunde meines Bruders das Personal für den Tag zu sein, was ganz wunderbar geklappt hat. Alle, aber wirklich alle waren bemüht, dass wir einen tollen Tag hatten. Freunde, Familie, die Kinder und die Freunde meines Bruders. Sie halfen uns, organisierten und dachten an Dinge, die ich ganz vergessen hatte. Um Pauline brauchte ich mich auch nicht zu sorgen, da es immer jemanden gab, der gerade mit ihr spielte und auf sie aufpasste.

Es war durchweg eine lockere, harmonische Stimmung, was mir ganz wichtig war. Ich wollte, dass alle sich wohl fühlten. Unsere Freunde organisierten Spiele und zeigten uns eine traumhaft schöne Diashow. Später ging es auf die Tanzfläche, wobei nicht wirklich exzessiv gefeiert wurde. Pauline stand im Mittelpunkt und hat ihre Arme zu Liedern wie 'Alles im Lot' von Käpt'n Blaubär  geschwungen.
Die Party war für uns auch recht früh vorbei, da Pauline bis zum Schluss dabei war. Irgendwann nahm ich sie in die Trage, sodass sie einschlafen konnte, doch gegen 00.30 Uhr machten wir uns dennoch auf den Heimweg, um Pauline ins Bett zu bringen.
Meine Familie und einige unserer Freunde blieben noch da, weil sie schon anfingen aufzuräumen und nebenbei einfach weiter gefeiert haben.

Der Tag war wunderschön und noch viel toller, als ich ihn mir in meiner Phantasie ausgemalt habe. Für mich hat einfach alles gestimmt: der Mann, die Gäste, die Location, die Dekoration und unsere Familien und Freunde.

Alle haben ihren Beitrag dazu geleistet, dass wir einen unvergesslichen Tag erleben durften. Dafür bin ich jedem einzelnen so dankbar!

Die wunderschönen Aufnahmen sind von unserer Fotografin Susanne. Ich kann sie jedem nur ans Herz legen. Sie ist eine so aufgeschlossene und liebe Person, die ihren Job wirklich liebt und gut macht! Dankeschön, Susanne!

So, nun habt ihr auch genug gelesen. Ihr könnt euch ja anhand der Bilder einen eigenen Eindruck verschaffen!


Ich würde mich freuen, von euch zu lesen! Wie habt ihr diesen großen Tag empfunden und wie habt ihr gefeiert?




Xx, Bini



Fotos von Susanne Pridoehl 





















































Kommentare:

  1. Das klingt und sieht nach einem ganz wundervollem Tag aus :-)! Die Dekoration ist genau mein Stil. Und ihr drei als Familie seht wundervoll aus! Danke fürs Teilen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hab vielen lieben Dank, liebe Lydia!

      Löschen
  2. Das klingt und sieht nach einem ganz wundervollem Tag aus :-)! Die Dekoration ist genau mein Stil. Und ihr drei als Familie seht wundervoll aus! Danke fürs Teilen!

    AntwortenLöschen
  3. Das klingt nach einen wundervollen Tag. Pauli sieht dir auf den Bild, wo sie auf deinen Schoß sitzt, wie aus den Gesicht geschnitten �� Einfach wunderschön die Bilder ��

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, sowas lese ich natürlich gern, wenn ich die Ähnlichkeit schon nicht sehen kann: :) Hab lieben Dank!

      Löschen
  4. Wunderschöne Bilder. Das klingt nach einem traumhaft schönen Tag ♡. Ihr 3 seid wirklich bezaubernd.

    AntwortenLöschen
  5. Unglaublich, dass ihr das alles selbst organisiert habt. Es sieht einfach wundervoll harmonisch aus und passt hervorragend zusammen. Und eure Pauline ist ein ganz süßes, aufgewecktes Kind. Absolut niedliche Familie!! LG unbekannterweise

    AntwortenLöschen
  6. Super schöne Bilder! Es freut mich riesig, dass ihr so einen tollen Tag hattet. Nochmals alles Gute! ❤️ Hennie

    AntwortenLöschen
  7. So, jetzt habe ich es doch endlich mal geschafft Deinen Blog zu besuchen! Nava ist in der Krippe und eigentlich muesste ich jetzt Fotos bearbeiten, aber manchmal muss die freie Zeit auch fuer einen selbst genutzt werden, oder ;-)
    Ganz toller Blog! Super schoen gemacht! Ich guck ganz bestimmt oefter vorbei. Ganz liebe Gruesse! Susanne

    AntwortenLöschen
  8. Schöne Bilder von der Hochzeit, sehr nettes Baby in einem schönen Kleid. Ich ziehe es vor, solche auf Festplatten zu speichern, aber regelmäßig ihre Gebrauchstauglichkeit zu überprüfen. Es gibt eine Software, die dies ohne Probleme macht, und die Hauptsache ist, dass es jedem zur Verfügung steht https://www.munsoft.de/EasyDigitalPhotoRecovery/. Ich rate Ihnen, Notiz zu nehmen, denn niemand mag solche Fotos verlieren.

    AntwortenLöschen

Latest Instagrams

Latest Instagrams

  • Bloglovin'
  • facebook
  • instagram
  • Youtube
Back to Top